In den letzten Jahren wurden immer wieder Häuser grundsaniert, deren Bewohner ihr Haus aus gesundheitlichen Gründen oder vorausschauend fürs Alter barrierefrei – das heute gebräuchliche Wort für behindertengerecht – umbauen wollten.

Daher hat unser Büro mit zusätzlicher Fortbildung auf diesen Bedarf reagiert und beschäftigt sich über die bereits vorhandenen beruflichen Erfahrungen im barriefreien Bauen mit diesem Thema.

Seit einiger Zeit hat auch die Bundesregierung den zunehmenden Bedarf erkannt und mit der KFW Bank ein Förderprogramm aufgelegt, das die notwendigen finanziellen Mittel zum barrierefreien Umbau ebenfalls zinsgünstig anbietet.

Die Programme der KFW zum energieeffizienten Bauen und Umbauen und die Kredite zur barrierefreien Umgestaltung sind zu kumulieren und nehmen damit den Trend der Beratungskunden auf.

Es ist uns ein Anliegen, die Fragen der Barrierefreiheit in die Öffentlichkeit zu tragen, da mit diesem Begriff viel mehr als nur eine breitere Türe oder die ebenerdige Dusche verbunden ist.

Jeder sollte uneingeschränkt am Leben und an der Nutzung aller Einrichtungen teilhaben können, die sogenannten Barrieren sind immer auch Barrieren für den Nichtbetroffenen, der die Einschränkungen aber nicht bemerkt oder als gegeben hinnimmt.


Seit Juni 2013 DIN zertifizierte


din siegel gross


PZ-FP-066  Fachplaner/in für barrierefreies Bauen